Tafel3a

Eine aktuelle Studie des Beratungsunternehmens „von Rundstedt“, in der mehr als 1.000 Unternehmen aller Größen und Branchen befragt wurden, ergab, dass Personalverantwortliche mit Bewerbern und Bewerbungen häufig unzufrieden sind. Die Gründe dafür sind vielfältig: Vielen Bewerbern ist nicht bewusst, dass mit der sorgfältig geplanten Stellensuche auch ein neuer Lebensabschnitt eingeleitet wird. Von Personalmanagern und Fachvorgesetzten wird immer häufiger die fehlende inhaltliche Verbindung zwischen Beruf und Berufung beklagt ebenso wie die schlechte Vorbereitung der Bewerbung.

Viele Bewerber sind sich ihrer persönlichen Kompetenzen nicht bewusst und können sich daher im Bewerbungsprozess nur unzureichend „verkaufen“. Insbesondere Bewerberinnen neigen dazu, ihre Stärken zu unterschätzen. Sie halten an der überlieferten „angebrachten Bescheidenheit“ fest. Ein Verhalten, das sich im Rahmen des notwendigen Selbstmarketing in der Bewerbungsphase schnell rächt.

Auch orientieren sich die Bewerbungen kaum am konkreten Bedarf des jeweiligen Unternehmens. Passgenaue Beschreibungen der geforderten Kenntnisse und Erfahrungen sind äußerst rar.

Für das Bewerbungsverfahren ist es jedoch entscheidend, dass die Bewerber die Anforderungen der ausgeschriebenen Position erkennen und bereits im Anschreiben individuell und überzeugend begründen, warum sie sich für geeignet halten. Gleichzeitig ist es angebracht, Wertschätzung und persönliches Interesse hinsichtlich des potenziellen Arbeitgebers auszudrücken. Aber auch Authentizität und Glaubwürdigkeit spielen eine große Rolle. Es wird erwartet, dass sich der Bewerber oder die Bewerberin einerseits stärkenorientiert und positiv präsentiert, aber andererseits nicht zu sehr übertreibt.

Der frühere Personalchef, einer der größten Speditionen Deutschlands und der größten Spedition Polens, hat in dem eBook “Bewerbungshandbuch - Bewerben leicht gemacht”, seine Erfahrungen mit Bewerbern und die Fehler einer Bewerbung anschaulich zusammengetragen. Der jetzige Dozent, Bewerbungscoach und Autor lässt uns hier an seinem Wissen teilhaben und zeigt anhand praktischer Beispiele, wie man sich richtig bewirbt und wo die Fallstricke liegen. Musterbeispiele, die bereits in der Praxis erfolgreich zu einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch führten, sind aufgeführt und können vom Bewerber auf seine Bedürfnisse abgeändert und somit individuell an seine Bewerbung angepasst werden.

qrcode_Hintergrund_weiss_bewerbungs-1x1_de

 



kostenlose counter

© ® 2015 - 2020 by Bewerbungs-1x1