Networking

Dieser aus den USA stammende neudeutsche Begriff, bedeutet nichts anderes als systematisch Beziehungen zu pflegen und sie auch zu nutzen – in der erklärten Absicht, sich gegenseitig zu fördern.

Beinahe zwei Drittel aller Stellen finden Sie im sogenannten verdeckten Arbeitsmarkt, denn diese Stellen werden nicht öffentlich ausgeschrieben. Um an Informationen zu gelangen, benötigen Sie ein breites Netzwerk sozialer Beziehungen.

Derjenige, der über Kontakte erfolgreich in einen neuen Job startet, ist häufig auch für konkrete Position besser geeignet, da er in der Lage ist, Beziehungen zu pflegen. Das Talent im Umgang mit Menschen zählt zu den beinahe allen Bereichen eines Unternehmens. Üben Sie sich daher ganz bewusst im Networking:

  • Pflegen Sie vorhandene Kontakte, und sammeln Sie Visitenkarten.
  • Notieren Sie sich, in welchem Unternehmen Ihre Freunde, Bekannten, Verwandten, früheren Kollegen oder Ausbilder arbeiten und über welche Kontakte sie verfügen könnten.
  • Laden Sie Menschen, die für Sie interessant sein könnten, zu einem Essen ein, am besten zusammen mit Freunden, die in diese Runde passen.
  • Werden Sie aktiv. Wer beim Networking erfolgreich sein will, kommt an Mitgliedschaften nicht vorbei. Verbände gibt es für jede Berufssparte, Vereine für Sport und Hobby, Kirche, klassische Berufsverbände, Wohlfahrtsverbände, Parteien oder auf bestimmte Themen spezialisierte Netzwerke.
  • Mischen Sie sich unter die Leute - egal, ob es sich um Partys, Geburtstagsfeiern, Wiedersehenstreffen, Stadtfeste, Straßenfeste, Opern, Theater, Veranstaltungen zum Thema Weiterbildung, Vorträge oder Treffen mit ehemaligen Kollegen handelt.

 

Messen, Veranstaltungen, Kongresse

Messen gibt es in jeder Größe und zu jedem Thema. Hier treffen Sie Entscheider und in der Regel zu Beginn der Messe auch Personalverantwortliche. Unter www.auma.de finden Sie eine Auflistung sämtlicher Messen von regional bis international nach Branchen geordnet. Über die Links zu den einzelnen Veranstaltungen gelangen Sie schnell zu Ausstellungsverzeichnissen.

Ebenso interessant sind Kongresse und Veranstaltungen zu Themen Ihrer Branche, die über Wirtschaftsverbände, Fachzeitschriften, in Tageszeitungen und natürlich im Internet angekündigt werden. Bereiten Sie einen Messebesuch gründlich vor:

  • Mit welchen Firmen möchten Sie Kontakt aufnehmen? Informieren Sie sich detailliert über diese Unternehmen und Ansprechpartner.
  • Klären Sie durch vorherige Telefonate mit der Marketingabteilung, die meistens für die Personaleinteilung zuständig ist, an welchen Tagen Ihr Ansprechpartner anwesend ist.
  • Vereinbaren Sie – wenn möglich – Gesprächstermine, und erarbeiten Sie sich einen Zeitplan mit Pufferzeiten.
  • Bereiten Sie sich intensiv auf die Gespräche vor. Denn es handelt sich hierbei um Verkaufsgespräche, in denen Sie sich erfolgreich vermarkten können.
  • Halten Sie Ihre Visitenkarte bereit, und lassen Sie sich ebenfalls die Ihrer Gesprächspartner geben.
  • Verteilen Sie nicht unnötig sperrige Bewerbungsmappen, sondern erfragen Sie, wohin Sie die ausführlichen Unterlagen schicken können.

© ® 2015 - 2020 by Bewerbungs-1x1